Frieda und ihre Harburger Goldene Wiege. HAAKE..khahh



Harburg-HAAKE, Frieda und die Goldene Wiege
-
So eine wie die Frieda, die war noch nie da,
sie wohnt im schönen HH-Harburg, am Rande
einer baumigen Avenida, die führt zum grünen
Göhlbachtal, in Richtung Ütschendiek hinüber.
Fast täglich schreitet sie zu diesem Tal, denn
das viele Grün, weiter als zum Beerental, ist ihre
große, über freudige Wahl und hoch in Richtung
ihrer Haake, über die Golden Wiege vorbei an
hohen Buchenbäumen, die Straße von Heimfeld gar,
wunderbar großzügig, schattenspendend, säumen.
Weiter herunter zum Fachwerkhaus, dort an der Ecke,
wo stets der gar kunterbunte Hund kläfft, nieder zum
wunderschönen Milchgrund, da, wo stehen in voller
Blüte, Blumen, Sträucher und Flieder, hier ist sie zu
Haus, die Harburger Frieda und oftmals hört man sie
leise vor sich hersingen, ganz entzückende Loblieder,
über ihr geliebtes Harburg, immerzu und immer wieder.
-.-
Tschüß Kuddelahh. Hamburg.
KopierFrei NUR mit: © khAhh3
-.- User-Ident:
http://hamburg-tor-zur-welt.blogspot.de/


Reimenator
Foto ca. ANNO 1954/55
Figur für Hermesweg. 
(Ecke Staderstraße.)
Hermesweg im Hintergrund der Kiesberg
ANNO 1954

 
KopierFrei mit: © khAhh3 = (GoogleBar)
-.-